Mit Ganzem Herzen

die Kraft der Ahnen erleben

Mit Ganzem Herzen

klar werden

Mit Ganzem Herzen

Deinen Weg gehen

Mit Ganzem Herzen

verbunden sein

Mit Ganzem Herzen

die eigene Kraft leben

Aktuelles

Liebe Freunde und Klienten!

Ich hoffe Ihr hattet ein schönes Wochenende und seid gut in die Woche gestartet.

Ich komme so langsam wieder verstärkter in dem “normalen” Leben an,

freue mich mal wieder mit Freunden in ein Cafe oder Restaurant zu gehen,

mit viel Vorsicht und Bedenken mal wieder eine Veranstaltung oder Reise zu planen.

Die eingezogenen Schultern ob mir nicht wieder alles verboten wird, sind noch da.

In den vergangenen Monaten fühlte ich mich oft hoffnungslos, ein Gefühl welches

ich vor Corona nicht kannte. In bin sehr froh die Homöophatie in meinem Leben zu haben

die mir immer wieder aus solchen Situationen heraushilft!

Wie geht es Dir?

Hast Du auch Veränderungen in Dir durch Corona wahrgenommen

und wie kommst Du damit zurecht?

Musstest Du Dich beruflich neuorientieren oder

spürst Du durch die Veränderungen das Dir Dein vorheriges Leben so nicht mehr gefällt?

Möchtest Du etwas verändern und weißt noch nicht wie?

Ich bin gespannt auf Deine Themen, die natürlich nicht nur mit Corona zusammenhängen müssen!

Gerne möchte ich Euch heute zum nächsten Aufstellungswochenende einladen,

es findet wie immer im Wiesbadener Weg 2a in Bad Soden statt.

Datum: 17. + 18. Juli 21.

Beginn ist Sa/So jeweils um 10 Uhr.

Anmeldungen für eine Aufstellung oder als teilnehmder BeobachterIn

bitte per Mail oder Whatsapp.

Im Moment ist Samstag und Sonntag noch jeweils 1 Platz frei.

Ich freue mich von Dir zu hören!

Liebe Grüße, Anette

 

Mein Team

Anette Tuppeck
Wolfgang Tuppeck
Judith Kölsch
Hendrik Zimmermann
Bettina Fuchs
Roswitha Born
Anette Tuppeck

Anette Tuppeck

Zertifizierte Familienaufstellerin

HP Psychotherapie

  • Einzel / Paar und Familientherapie
  • Trauma-und Anliegenaufstellung
  • Astrologische Persönlichkeitsaufstellungen
  • Aufstellungs / Urlaubs-und Entwicklungsreisen
  • Ausbildungen

Ich liebe es Menschen zu begleiten und zu beobachten, wie sie mehr und mehr zu sich selbst und zu einem selbstbestimmten, von Liebe getragenem Leben gelangen.

Ich bin stolz und glücklich über den Erfolg meiner Seminare und Einzelsitzungen, die Menschen einen geschützten Rahmen geben um sich weiter zu ent-wickeln.Nach Rückmeldung meiner Klienten, sind wohl meine gute Intuition und meine Liebe zu den Menschen die wichtigsten Hilfsmittel.

Unterstützt werde ich von meinem Mann Wolfgang der Euch als Betreuer/Ansprechpartner zur Verfügung steht, ebenso wie meine Freundin Roswitha. Hendrik Zimmermann,ebenfalls ein liebgewonnener Begleiter kümmert sich vor allem um den astrologischen Teil der Ausbildung.

Alle Drei sind auch zertifizierte Familienaufsteller und als erfahrene Stellvertreter eine große Bereicherung im Team! Erstmals wird auch eine Assistentin, Judith Kölsch, mit dabei sein. Sie beendet Ihre systemische Ausbildung als Familienaufstellerin bei mir im Herbst und wird mich in Zukunft mit dem Bereich der pränatalen Psychotherapie unterstützen.

Wolfgang Tuppeck

Wolfgang Tuppeck

Zertifizierte Familienaufsteller

1983 ist mir Anette das erste Mal über meinen Weg gelaufen…eine sehr merkwürdige Energie, denn diese Energie war gleichzeitig ” wegstossend” und “anziehend” zugleich.

Wir haben zusammen im Hotel gearbeitet; Anette mußte mich am 1.1.1985 an der Rezeption vertreten, denn meine erste Tochter kam auf die Welt. 1990 verließ ich das Hotel und wir sollten uns in 1995 wiedersehen. Ich traf Ihre Schwester und hörte, dass Anette eine Tochter bekommen hatte.

Innerhalb kurzer Zeit ging ich zu Anette und ihrer Schwester Alexandra, lernte die Tochter Davina kennen und lieben. Anette und ich wurden ein Paar. Die ersten 4 Jahre war es kriegerisch; bis ich mich entschieden hatte, Ihr zu folgen.

So kam ich in die Astrologie, in die Homöopathie und gleichzeitig in die Familienaufstellungen. Wir heirateten 1999 und bekamen unsere Söhne Jonas und Felix. Meine Ausbildung zum zertifizierten Familienaufsteller absolvierte ich nach Anette und bis zum heutigen Tage bin ich Ihr treuer und zur Seite stehender Bewunderer und Ehemann.

Ich bin ein Merkur – der Vermittler – zwischen dem Unten und dem Oben.

Judith Kölsch

Judith Kölsch

Zertifizierte Familienaufstellerin

Seit meiner Kindheit interessiere ich mich für das, was uns Menschen, trotz aller Unterschiedlichkeit, verbindet und uns erfüllt durch‘s Leben gehen lässt.
Inzwischen schöpfe ich aus einem Reichtum von mehr als 40 Jahren Erfahrung und Ausbildungen in medizinischen, interkulturellen und psychotherapeutischen Bereich.
Zurzeit bin ich im 3. Ausbildungsjahr zur Pränatalen Körperpsychotherapie bei Dr. Franz Renggli in Basel.
Im pränatalen Raum finden die ersten Prägungen statt, die sich oft schon bei der Geburt und im weiteren Verlauf des Lebens auswirken.
Es ist immer wieder spannend für mich, zu erleben wie das Systemische Stellen und die Pränatale Psychotherapie sich gegenseitig befruchten und verbinden.
Ich freu mich sehr bei Anette‘s Dritter Ausbildungsgruppe als Assistentin dabei sein zu können.

Hendrik Zimmermann

Hendrik Zimmermann

Zertifizierte Familienaufsteller

  • Astrologische Persönlichkeitsaufstellungen
  • Horoskopberatungen

Bettina Fuchs

Bettina Fuchs

Zertifizierte Familienaufstellerin

Als ich mich vor über 20 Jahren von meinem damaligen Ehemann getrennt habe, bin ich durch eine Arbeitskollegin auf das Thema Familienaufstellung aufmerksam geworden. Es hat mich von Anfang an fasziniert, aber als Alleinerziehende mit 2 Kindern habe ich nicht die Zeit gefunden, mich tiefer damit zu beschäftigen. Zu Anette, die ich schon sehr lange kenne – wir waren als Kinder gemeinsam im Tischtennisverein und später waren unsere Töchter gemeinsam im Kindergarten – kam ich dann 2016.

Im letzten Jahr habe ich die Ausbildung zur Zertifizierten Familienaufstellerin bei Anette abgeschlossen. Hier haben wir festgestellt, dass es für manche Aufstellungen sehr von Vorteil ist, diese zu protokollieren. Aus diesem Grund unterstütze ich bei den Ausbildungsgruppen und übernehmen die Protokollierung der Aufstellungen.

Roswitha Born

Roswitha Born

Zertifizierte Familienaufstellerin

Ich bin schon Jahre bei den Familienaufstellungen mit dabei. Viele schwierige Momente hatte ich aufzulösen.

Ich bin Leitung einer Kindertagesstätte und unterstütze Anette bei der Begleitung Ihrer Klienten.

Mein Erfahrungsschatz gibt mir die Möglichkeit Menschen individuell und wertfrei zu begleiten.

FAMILIENAUFSTELLUNGEN
Die Familienaufstellung ist eine inzwischen sehr beliebte Methode aus der Familientherapie oder der Systemischen Therapie.

GEDANKEN & GEDICHTE
Liebe Freunde, Liebe Klienten, hier könnt Ihr In verschiedene Bereiche eintauchen.

SYSTEMISCHE BERATUNG – IN EINZEL-UND PAARGESPRÄCHEN
In der systemischen Therapie/Beratung gehen wir davon aus, dass alle Mitglieder…

AUFSTELLUNGS-UND URLAUBSREISE
“Liebesbeziehungen zu sich und anderen”

1. – 9. Mai 2021 / Lago Maggiore – Italien

AUSBILDUNGEN MIT GANZEM HERZEN
3. Ausbildung zum “ systemischen Familienaufsteller/in „ 2021-2022″ in Bad Soden am Taunus

AUFSTELLUNGSFORMEN
Liebe Interessenten, Liebe Klienten,
hier findet Ihr meine unterschiedlichen Aufstellungsformen.

Meine Empfehlungen

Astro Aufstellungs Wochenende
An den Astro – Aufstellungswochenden ist es spannend und schön zu erleben, wieviel Frieden jeder einzelne mit seinen inneren Personen finden kann.
Selbst erfahrene Familienaufstellungsteilnehmer ….

Meine Empfehlungen
Gerne empfehle ich Menschen, die mir am Herz liegen.

Anette

SO GING´S LOS
Ich bin 1964 in Waldshut am Hochrhein als Tochter eines Arztes und einer Krankenschwester geboren.
MEIN WERDEGANG – FAMILIENAUFSTELLUNG
Ich bin 56 Jahre alt und beruflich wie privat schon ganz schön durchgeschüttelt worden.

Termine


Preise

Meine Preise

Meine Preise

Hier findet ihr meine Preise für die Einzel-und Paarsitzungen, für die Aufstellungen und für die teilnehmenden Beobachter.

Preis für ein Gespräch

Anamnese Einzelperson

70 € – 100 €

  • 60 Minuten kosten 70 €
  • 90 Minuten kosten 100 €

Preis für ein Gespräch

Anamnese Paare

110 € – 150 €

  • 60 Minuten kosten 110 €
  • 90 Minuten kosten 150 €

Preise für teilnehmende Beobachter

25 € – 35 €

  • 1 Tag kostet 25 €
  • 2 Tage kosten 35 €

Preise für eine Aufstellung

90 € – 130 €

  • Eine Aufstellung kostet 90 €
  • für Geschwister & Paare  130 €

Ermäßigte Preise

für Alleinerziehende, Studenten und Hartz 4 Empfänger

50 € – 70 €

  • 60 Minuten kosten 50 €
  • 90 Minuten kosten 70 €

Meine Klienten sagen…

Hallo liebe Anette, ich wollte dir einmal liebe Grüße senden und hoffe ihr fühlt euch so richtig wohl in eurem neuen Zuhause.Ich möchte dir einfach mal vom Herzen Danke sagen❤️❤️❤️, für dass, was ich bei dir/euch beiden gelernt habe.Auch wenn ich nicht so oft dabei war, aber du hast mich in meinen Gefühlen bestärkt und mich damit auf meinen Weg gebracht. Es ist so eine verrückte Zeit, doch es geht mir gut, weil ich meinen Gefühlen folge. Ich hab mit Martina eine Technik entwickelt, die aus Aufstellen, Emotionen lösen und EFT besteht. Das macht so viel Freude im Herzen.❤️ wir haben damit schon ganz viel an uns gearbeitet und konnten uns somit gut weiterentwickeln.
Wir arbeiten mit tollen Menschen. Und das können wir, weil du uns so gut dahin geführt hast mit viel Liebe. Du bist immer irgendwie dabei, wenn wir unsere MoMa Methode anwenden ( so nennen wir es) Deine Worte sind mir dabei ganz oft in meinen Ohren.
Diese Dinge , die ich bei dir gelernt habe und das ist ganz schön viel.
Es war mir so wichtig, dir das zu schreiben und ich hoffe so sehr, dass du deine Fähigkeiten bald wieder weiter leben kannst, in der Form der Ausbildung. Denn du bist ein Mensch, der viel Herz hat und es wichtig ist, es ins Außen zu geben.
Ich hoffe ihr schafft es … und könnt trotzdem etwas machen, was Arbeit betrifft.
Fühle mal eine herzliche UmarmungAlles Liebe und liebe Grüße an Wolfgang

Monika Eisner

Liebe Anette,

Dank dieser Aufstellung konnte ich erkennen, dass ein Mensch, der mich vor 30 Jahren sehr verletzt hatte, es unbewusst deshalb tat, damit ich eine noch viel tiefer liegende Verletzung heilen konnte. Die Stellvertreter waren so phantastisch, machten genau die Gefühle und Beweggründe klar, die – damals in meiner Kindheit – bei meinem Vater zu bestimmten Verhaltensweisen mir gegenüber geführt hatten. Durch Anettes Hellsichtig- und Hellfühligkeit und das innere Wissen, das sie in der Aufstellungssituation klar und deutlich vermitteln konnte, wurde eine Heilung auf vielen Ebenen möglich. Es konnte nun eine Versöhnung zwischen mir und meinem Vater und das Ehren meines Bruders, der nach seiner Geburt verstorben war, auf sehr liebevolle und mich zutiefst bewegende Weise erfolgen. Anette ich danke Dir! Ich freue mich schon sehr auf das nächste Mal, wann auch immer das sein wird.

Herzliche Grüße

Monika Amend

Dr. Dietmut Thilenius – Zum Quellenpark 46 – 65812 Bad Soden
Als ich von 1951-1956 in Frankfurt Schulmedizin studierte, gab es in unserer Ausbildung nicht das Fach Psychologie, Psychotherapie. Der Professor für Neurologie und Psychiatrie gab mir in seiner arroganten Patientenvorstellung nur den Eindruck: so darfst du nie mit einem Patienten umgehen. Später las ich über den gleichen Mann, dass er unter Hitler 7.000 Todesurteile zur Euthanasie unterschrieben hatte. Als Gegenstück habe ich in Erinnerung, dass ein Mitstudent von seinem Hausarzt erzählte: du brauchst nur lieb zu deinen Patienten sein. Je älter ich in meinem Beruf wurde, umso mehr habe ich gespürt, erfahren, dass Patienten in die Arme genommen werden wollte, als Zeichen der Anteilnahme in ihrem seelischen und körperlichen Leiden. Als ich ins Rentenalter kam, las ich erstmals von Familienaufstellungen. Über einfühlende Anteilnahme in einer gut geführten Gruppe können in nur einer Sitzung Konflikte bewusst werden und zur Lösung kommen. Bisher kannte ich aus meiner internistischen Praxis nur monatelange, zum Teil vergebliche Behandlungen durch Psychoanalytiker Psychotherapeuten. Als Rentnerin erlebte ich weiterhin in meinem Umfeld psychische Blockaden durch Familien-konflikte. Über den Bad Sodener Gesundheitstag lernte ich Frau Anette Tuppeck-Gehlhar kennen und am 11.10.14 erlebte ich die ersten Aufstellungen zur Blockadelösung im Leben eines Betroffenen. Die Verstörungen beginnen im Kindesalter im Konflikt mit Eltern, Großeltern und anderen Angehörigen. Wir waren 9 Personen, einschließlich von Herrn Tuppeck und Frau R.Born-Zugaj (sie hat auch Ausbildung in Aufstellungen). Wir saßen im Kreis zusammen und jeder war bereit zu echter, liebender Anteilnahme für den jenigen in unserer Mitte, der seine Blockaden offen legen will und Ausweg in seiner Not sucht. Die Leiterin einer solchen Gruppe muss eine außergewöhnliche Begabung haben:
ein hohes Einfühlungsvermögen mit guter Witterung, von Grund auf liebevoll und heiter, ermutigend, geduldig sein; sie muss schweigen können, im richtigen Moment Denkanstöße geben und sich selbst führen lassen. Sie fordert den Therapie suchenden und in die Kreismitte Tretenden auf, die Personen aus dem Publikum zu wählen, die er als Stellvertreter seiner ihm Not machenden Familienangehörigen jetzt braucht und wird auch diese Stellvertreter im passenden Moment ansprechen. Anette Tuppeck-Gehlhar hat die hierzu erforderlichen Begabungen eindrücklich. Wenn sich Familienkonflikte lösen, ist das emotional und eine Umarmung ist hier menschliches Bedürfnis.
Als ich als Stellvertreterin für eine Mutter im Eltern-Kind-Konflikt von dem früheren Kind in die Aufstellung einbezogen wurde, habe ich als „Mutter“gefühlt bei der so bewegenden Konfliktlösung über neues Bewusstwerden der Zusammenhänge bei dem betreffenden „Kind“ und habe dieses „Kind“ zum Schluss in mütterlicher Stellvertretung umarmt und Heilung gespürt und auch im Gesichtsausdruck gesehen.
Weitgehende Heilung in einer Stunde!  Wunderbar! Ich war tief beeindruckt von diesen 4 an einem Tag erlebten Aufstellungen.

Dr. Dietmut Thilenius

Vor 10 Jahren habe ich das erste Mal eine Familienaufstellung gemacht. Diese hat bei mir unglaublich viel in Gang gebracht. Seither nehme ich immer mal wieder an Familienaufstellungen teil. Für mich ist es eine besonders effektive Methode um zu sehen, was hinter der Oberfläche steckt und unterdrückte Gefühle wieder fließen zu lassen.Bisher war ich bei den meisten Aufstellern nur ein- oder zweimal. Mit Anette habe ich jedoch jemanden gefunden, von dem ich mich ein Stück meines Weges begleiten lassen möchte. Die Aufstellungstage an  denen ich teilgenommen habe, haben mir immer genau das gegeben, was ich gerade brauchte. Anette nimmt sich sehr viel Zeit für jeden Einzelnen und trifft das jeweilige Thema im Kern. Dabei verliert sie den Aufstellenden nicht aus den Augen und achtet seine aktuellen Möglichkeiten.

Hanna Schäfer

Liebe Anette, lieber Wolfgang,

ich möchte Euch nochmal von Herzen danken für die Aufstellungs-Session, die, wie ich glaube, lebensrettend für mich war. Was für ein Unterschied es macht, wenn Dinge im Bewusstsein sind, auch wenn sie noch so schmerzhaft sein mögen! Ich hatte nach der Sitzung noch intensive Prozesse, richtige innere Kämpfe. Ich fühle, dass heute etwas Entscheidendes passiert ist. Ich konnte das “autodestruktive Monster” in mir in mein Herz nehmen und liebevoll Freundschaft mit ihm schließen. Das fühlt sich soooo gut an. Ich umarme Euch und wünsche Euch noch schöne Tage auf der Insel.  von Herzen  –  Maria

Maria Bersin / YOGA & MEDITACIÓN & MASAJE – Calle Adonis 8 – E-35544 Guatiza-Lanzarote (Spain)

Maria Bersin

Liebe Anette,
als Teilnehmerin bei deinem Aufstellungstag dabei zu sein, diese Erfahrung war wundervoll, berührend und bereichernd für mich. Du führst mit empathischer und emotionaler Klarheit – lässt tiefen Prozessen genug Raum “zu sein” so lange es nötig ist, um Heilung geschehen zu lassen, und leitest kraftvoll an, wo es gerade gebraucht wird. Ich habe mich sehr wohl und verbunden gefühlt mit allen Teilnehmern, die uns an ihren Prozessen haben teilnehmen lassen. Dieser liebevolle Heilraum wird durch deine besondere Person geschaffen. Danke für diese schöne Erfahrung und die wundervolle Kraft, die durch dich hindurch wirken darf. Ich nehme für mich und meine inneren Themen einfach heilende Impulse mit, die weiter wirken dürfen. So sind wir alle miteinander verbunden, um unsere wahren Wesenskerne zu entfalten. Ich wünsche dir weiterhin viel Liebe, kraftvolle Energie und Hingabe an deine Aufgabe als Therapeutin.

Sabine Matzat

Liebe Anette, lieber Wolfgang,
ich durfte heute bei Euch eine sehr eindrückliche Erfahrung bei meiner Familienaufstellung machen. Ihr macht es einem mit viel Erfahrung sehr leicht, sich auf “aufkommende” Gefühle und “seltsame” Eindrücke einzulassen. Bin gespannt, was jetzt alles ins Rollen kommt… Herzliche Grüße  –  Rüdiger

Rüdiger Elke

Liebe Anette,

alles findet sich. Zur rechten Zeit. Am rechten Ort. Das ist meine Überzeugung. Denn wenn wir wirklich hinsehen und unseren Themen den Raum geben, in ihrer Zeit von unserem tiefsten Inneren an die Oberfläche zu gelangen und ihnen dann noch einen geschützten Ort zur Verfügung stellen, sich in ihrer ganzen Vielschichtigkeit zu zeigen, dann findet sich alles was nötig ist, um in eine gute Lösung zu kommen. Der gestrige Tag hat das, nach meiner Auffassung, mal wieder ganz deutlich gemacht. Ich freue mich, dass ich Teil dieser Gruppe sein konnte und möchte mich noch mal ganz herzlich bei Allen bedanken, die auch mir gestern so viel weitergeholfen haben.

Viele, viele Grüße  –  Andrea

Andrea Seyfert

Seit einem Jahr nehme ich regelmäßig an den Aufstellungstagen von Anette teil. Aber auf diese Homepage war ich vor zwei Wochen zum ersten Mal und zwar auf der Suche nach einem Text über das „morphologische Feld“ – ich war neugierig darauf, welche Worte und Erklärungen hier dafür gefunden werden, was mir schon alles im Rahmen von Aufstellungen widerfahren ist. Aber der Text konnte es mir (natürlich ☺) nicht erklären und genauso wenig kann mein „Erfahrungsbericht“ euch, die ihr vielleicht auf der Suche nach Antworten zur Frage „Was ist eine Aufstellung?“ oder „Ist eine Aufstellung das richtige für mich?“ seit, etwas erklären. Aber im Abschlussgespräch nach der letzten Aufstellung wurde mir klar: ich hätte den Weg zu Anette alleine auch nicht gefunden. Ich schreibe also gerne etwas für die, die gerade im Internetdschungel auf der Suche nach einer einzuläutenden Entwicklung und vielleicht auch erst auf der Suche nach ihrer Frage sind und auch als Danke für die, die mir den Weg eröffnet haben (gehen tut man ihn dann ja trotzdem alleine). Ich bin nicht in einem familiären Raum aufgewachsen, in dem Therapie oder auch alternative medizinische Formen ein Tabu gewesen wären und trotzdem habe ich mich immer gefragt: Wie soll das denn gehen, dass da jemand irgendwas fühlt und wie soll ich denn nur entscheiden, wen ich dann wo hinstelle im Raum? Und das soll dann irgendwas bedeuten? Spielen die nicht einfach alle wie schlechte Schauspieler? Diese Fragen sind glaube ich völlig berechtigt, aber eigentlich stehen sie nur im Weg zur eigenen Erfahrung. Hat man die einmal gemacht, stellen sich Fragen nach dem Wie oder Warum nicht mehr, sondern eigentlich sehe ich immer nur Faszination über das Dass. Es ist ganz egal, wo die eigenen Verknotungen liegen (oder man denkt, dass sie liegen), Aufstellungsarbeit kann immer ent-wickeln. Und im Gegensatz zu einer Gesprächs-therapie war es unglaublich erleichternd für mich, dass man nichts erklären muss. Es stellt sich nämlich sowieso einfach hin. Es zeigt sich. Ich glaube, in einer Aufstellung kann man nicht lügen oder verstecken (und klar, das kann auch Angst machen). Aber es ist auch kein Raum von Bewertung oder Moral oder Normen. Egal wer dort mit welchem Problem erscheint, keiner ist blöd oder unfähig oder falsch oder gar „selbst schuld“. Mit zum eindrücklichsten gehört für mich immer noch, wie ich hier lernen durfte, dass Be- oder gar Abwertungen (auch Intellektualisierungen) immer nur versteckter Selbstschutz sind, die im zweiten Schritt uns selbst klein machen, also selbst treffen. Es ist ein unglaubliches Gefühl, wenn das eigene Leben sich vor einem in einem Raum entfaltet – nicht, weil man es erzählt und immer auch schon rechtfertigt, erklärt, sondern weil andere es für dich fühlen – und es einem damit irgendwie gleichzeitig abnehmen wie überhaupt geben. Es ist ein genauso intensives Gefühl, mit den eigenen Anteilen für jemand anderen stehen zu dürfen und dadurch bewegt zu werden.
Vielleicht hilft es, wenn man weiß, dass ich nicht schon immer glühende Anhängerin war oder sehr theoretisch an die Sache rangegangen bin. Denn das war auch okay und ich bin trotzdem angekommen (oder aufgebrochen). Und über Anette will ich glaub ich nichts sagen, außer dass sie eine ganz sanfte Hand hat und dass ich ihr vertraue (sie hat mir nämlich beigebracht, meine Gefühle nicht hinter Theoretisierungen zu verstecken ☺).

Mayte Zimmermann

Mir wurde die Familienaufstellung einmal so erklärt:
Bei der Familienaufstellung geht es darum, den eigenen, optimalen Platz in Bezug auf die Ursprungsfamilie zu finden. Damit erhöht sich auch das gegenwärtige Wohlbefinden. Wo die Liebe nicht gelebt wird, entstehen seelischer Schmerz und Krankheit. Auch wenn die reale Beziehung zu den Eltern oft von vielen Verletzungen und Widrigkeiten geprägt ist, so hilft die Aufstellungsarbeit, ein Gefühl dafür zu bekommen, was man selbst braucht. Oftmals ist es schwer, sich das überhaupt einzugestehen. Ein wichtiger Schritt ist, diese Bedürftigkeit nach außen zu zeigen und sich zu holen, was man braucht, um gesund zu werden.  Oft ist es einfacher mit selbstgewählten Stellvertretern aus dem Kreise der Gruppe alte Verhaltensweisen als solche zu erkennen. Meist sind dies ‘Überlebensstrategien’, die einst halfen, bedrohlich empfundene Situationen zu meistern. Durch die anfängliche Beobachtung des Stellvertreters ist es leichter, den Mut für eigene Schritte zu fassen. Die meist gestellt Frage: Woher wissen die Stellvertreter, worum es geht und was sie zu tun haben? Keiner der Teilnehmer benötigt Fachkenntnisse oder Hintergrundwissen. Ist man bereit, den eigenen Impulsen und Gefühlen zu folgen und sie mitzuteilen, reicht das aus. Sobald man in den Kreis tritt spürt man sofort etwas und handelt dann auch durch Gestik, Mimik, Haltung oder auch Äußerungen.
Manchmal zeigen sich alte, über Generationen weitergetragene Verstrickungen und Problematiken und Erfahrungen einer Generation, wie z.B. Krieg, Vertreibung oder Flucht. Diese hinterlassen Spuren. Hier bietet die Aufstellungsarbeit die Möglichkeit, solche leidvollen Erfahrungen in einem größeren Zusammenhang zu lösen. Ich hoffe, dass diese Erklärung vielen hilft, die Aufstellungsarbeit zu verstehen. Ich kann nur immer wieder sagen, geht zu einem Aufstellungstag als „Beobachter“ und macht Euch dort einen Eindruck von der Aufstellungsarbeit. Mir bringen diese Tage immer sehr viel und ich fühle mich danach immer ein bisschen besser.  –  Vielen Dank dafür!

Bettina Fuchs

Liebe Anette, danke!
Danke für Deine wunderbaren Aufstellungen. Du führst uns so gelassen und fröhlich, mit ganz viel Liebe, Wissen und einem sehr guten Gespür durch die Aufstellungen. Du bist einfach wunderbar! Ich habe vor 10 Jahren begonnen mit Familienaufstellungen mein Leben “aufzuräumen”. Nachdem mein bisheriger Aufsteller mir beim Thema Trauma nicht mehr weiter helfen konnte, bin ich vor 2 Jahren erstmals zu Dir gekommen. Die 4 Aufstellungen die ich seitdem bei Dir machte, haben mir sehr in meinem Heilungs- und Selbstfindungsprozess geholfen. Jede einzelne brachte mich einen großen Schritt weiter. Und nun, nachdem meine Traumatas geheilt sind und ich immer mehr zu mir selber finde, hat sich mein langer Herzenswunsch (den ich in meiner allerersten Familienaufstellung aufstellte) erfüllt: mir ist die große Liebe begegnet. Ein Mann, der mich aus tiefstem Herzen liebt, so wie ich bin und den ich aus tiefstem Herzen liebe, so wie er ist. Liebe Anette, lieber Wolfgang Ihr habt mir sehr geholfen, auf meinem Weg voran zu kommen. Vielen Dank dafür!  –  Evelyn

Evelyn Bauer

Liebe Anette, lieber Wolfgang,

Bei Euch beiden spürt man, dass Ihr tief verwurzelt seid und gleichzeitig verbunden mit Eurer inneren göttlichen Führung. Ihr tragt die bedingungsfreie Liebe voller Freude, Leichtigkeit und Lebendigkeit in Euer Leben, in DAS Leben… ins kollektive Feld… und das erschafft so viel Heilung und Ganz-Werdung! Ihr setzt Zeichen, Ihr seid authentisch, so echt. Ihr konfrontiert Eure “Schatten”, umarmt und erlöst sie. Ihr teilt Euer Sein mit uns, sogar ganz persönliche, sehr private Angelegenheiten – und das auf eine so selbstverständliche Weise, die uns unsere eigene Würde spüren lässt und womit Ihr uns Euer Vertrauen schenkt. Ihr begegnet uns auf Augenhöhe und das ist so unendlich wertvoll. Damit öffnet Ihr unsere Herzen. Viele verletzte, traumatisierte und abgespaltene Seelen-Anteile gehen in Resonanz, fühlen sich angesprochen und wertfrei betrachtet, endlich gesehen und liebevoll angenommen. DANKE !!! Ihr strahlt unglaublich hell. Das ist einfach so schön zu erleben!!! Euer Vorbild-Charakter ist großartig. Mögen möglichst viele Menschen Eure wunderbare Arbeit, Euren Liebes-Dienst kennen und schätzen lernen!  In tiefer Dankbarkeit  / Monika *:) glücklich

Monika Amend

Liebe Anette,

vielen Dank für die intensiven Erfahrungen am vergangenen Sonntag. Es ist für mich immer sehr wichtig meinen Anker im turbulenten Alltagsstrudel zu kennen. Und den kann ich bei Euren Aufstellungstagen tief auf den Grund sinken lassen, um wieder zu mir zu kommen und zu spüren was wirklich gerade tief in mir da ist und gesehen werden will. Für mich ist es immer beruhigend zu wissen, dass Ihr auch nach den Aufstellungen da seid, wenn mich das ein oder andere Gefühl flutet, weil sich gerade ein Anteil in mir zeigt, der evtl. schon lange Zeit im Verborgenen war. Somit vielen Dank für den geschützten Rahmen, den Ihr jederzeit liebevoll gestaltet und ich so mit viel Sicherheit im Rücken meinen Themen gegenüber stehen kann.

Liebe Grüße  / Markus

Markus Stachnowski

Schreibe mir bitte Deine Nachricht









    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.



    Auf was wartest Du ?

    Schreibe mir…    anette@mitganzemherzen.de